Entwicklungen und Trends in der Namensfindung

 

Um das gleich vorweg zu sagen: In diesem Post geht es nicht um die neuesten Trends für bestimmte Namensstile oder Buchstaben-Vorlieben bei Markennamen. Wir geben einen kurzen Ausblick in neue computergestützte Möglichkeiten und ein brandneues Naming-Tool.

Wenn Sie schon mit Namestorm zusammengearbeitet haben, wissen Sie bestimmt, dass wir ziemlich umtriebig und manchmal unkonventionell sein können. So haben wir schon 2010 die Do-it-yourself Namingplattform NameRobot entwickelt. Mittlerweile nutzen über 100.000 Namenssuchende weltweit die Software, um auf eigene Faust Namen zu erfinden oder zu prüfen.

Auch unter europäischen und amerikanischen Kreativ-Agenturen sind die NameRobot-Tools inzwischen sehr beliebt und werden von den Profis zielgerichtet eingesetzt, um bei Namensfindungs-Projekten zusätzlichen Input zu liefern.

Bisher unbemerkt von der Öffentlichkeit haben wir in den letzten zwei Jahren an einem neuen innovativen Projekt gearbeitet. Diesmal soll es nicht "nur" ein praktischer Naming-Werkzeugkasten sein, sondern Namen sollen wie von Zauberhand generiert werden: Namefruits.

namefruits-banner

Noch ein neues Namensfindungs-Tool?

Schon seit dem Start von NameRobot haben sich viele Nutzer gewünscht, die Bedienung weiter zu vereinfachen. Ein nachvollziehbarer Wunsch, der es allerdings in sich hatte. Denn wie soll man eine super-schlichte Bedienung mit hochwertig-individuellen Namensvorschlägen zusammen bringen? Kann es überhaupt einen Supergenerator geben, der wie von einem kreativen Kopf gemachte Ideen generiert, die exakt auf ein spezifisches Thema zugeschnitten und schließlich auch einsetzbar sind?

Nach langer Konzeptions- und Entwicklungszeit behaupten wir: ja! Denn dank der rasanten techologischen Weiterentwicklung haben sich ganz neue Möglichkeiten im Bereich maschineller Sprachverarbeitung aufgetan. Die Schlagworte lauten Künstliche Intelligenz und Machine Learning.

Das Ziel für Namefruits lautete, dass der Namenssuchende keine Tools mehr bedienen muss. Er soll nur noch Fragen beantworten, während die Software das Generieren von passenden Namen komplett übernimmt.

Nach unzähligen Hürden und viel Kopfzerbrechen ist Namefruits nun in die Beta-Phase gestartet. Wenn die Beta-Tests in einigen Wochen abgeschlossen sind, geht die deutsche Version von Namefruits offiziell an den Start. Der neue Service richtet sich vor allem an Startups, Gründer, Blogger und Projektmanager, die unkompliziert zu einem Namen kommen wollen, um diese wichtige ToDo schnell von der Liste streichen zu können.

Parallel wird auch NameRobot aufgefrischt und erhält im Laufe des Jahres eine neue Oberfläche, eine vereinfachte Bedienung und weiter optimierte Tools.

Was ist mit Namestorm?

Jetzt fragen Sie sich vielleicht, warum Sie dann noch zu Namestorm kommen sollen, wenn die cleveren Tools doch schon die ganze Arbeit erledigen. Es gibt trotz aller Computer-Unterstützung immer noch Bereiche, in denen der menschliche Faktor einfach unverzichtbar ist: persönliche Beratung, komplexe Projekte, Umfirmierungen, Marken-Relaunches, Namenssysteme und nicht zuletzt Naming-Erfahrung und -Kreativität… Die Liste der Gründe für die Beauftragung einer leidenschaftlichen Namensschmiede mit "echten" Experten wie Namestorm ist nach wie vor lang und vielfältig.

So freuen wir uns für nahezu jede Namenssuche die passende Lösung anbieten zu können. Und das war sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange.


Weitere Neuigkeiten:
  1. 06/21/18 – 11:05: Frische Namen für frische Produkte
  2. 01/31/18 – 16:27: Neue Namen erobern ihre Märkte
  3. 01/26/18 – 11:31: Entwicklungen in der Namensfindung
  4. 12/29/17 – 16:27: Namen für exzellente Kopfhörer
  5. 06/22/17 – 16:27: Neue Eigenmarken für Peter Hahn