Business-Ideen benennen – am besten mit Methode 

Von wegen: Es ist doch nur ein Name! Bei der Bennennung neuer Produkte, Marken oder Methoden beißen sich viele schnell die Zähne aus. Dass an einer Business-Namensfindung mehr hängt als im Vorfeld vermutet, schwant vielen Gründern und Produktentwicklern spätestens dann, wenn sie sich zum wiederholten Mal zwischen kreativen Versuchen, endlosen Diskussionen und erfolglosen Prüfungen ihrer Ideen im Kreis gedreht haben.

Einer der Hauptgründe, warum die Namensfindung schwieriger ist als gedacht: Zu viele Anforderungen verderben den Namen. Unter dem Druck, den absolut perfekten Namen zu finden, der alle Kriterien erfüllt, wird es schwer, überhaupt mit der Ideenfindung loszulegen.

 

Artikel managerseminare 3

 

Wie man es trotzdem schafft? Am besten mit Methode. In der Februar-Ausgabe von managerSeminare hat Namensfinderin und Co-Autorin des Buches "Starke Namen" Gila Dassel zusammengefasst, wie man in 5 einfachen Schritten Ordnung in das Anforderungs-Chaos bringt und gleichzeitig möglichst viele individuell passende Namensideen generiert.

Der Artikel ist ab jetzt als pdf-Download verfügbar:

"Macht Euch einen Namen! Buiness-Ideen benennen", managerSeminare Ausgabe 287, 02/2022

 

 

 

 


Weitere Neuigkeiten:
  1. 07/22/22 – 20:04: Fashion: Naming für Bugatti
  2. 02/25/22 – 10:31: Macht Euch einen Namen – Artikel in managerSeminare
  3. 12/22/21 – 15:23: Namen 2021 – besonders schön verpackt
  4. 12/09/21 – 18:31: Podcast Interview – Erfolgreiche Namensänderung – mit Gila Dassel